Das Werkleitz Festival 2016 Trans-Positionen präsentiert das Audioscopic Research Archive

wp_20160929_19_18_08_raw__web
Foto: Marcus-Andreas Mohr

1. Oktober – 30. Oktober 2016

Audioscopic Research Archive von Friedrich Jürgenson
im Schaufenster des Foyers der Kulturstiftung des Bundes

Das Audioscopic Research Archive des schwedischen Malers und Forschers Friedrich Jürgenson ist eine Leihgabe des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe. Das Archiv umfasst Jürgensons Forschungen zu Transkommunikation und enthält Tonbänder von Kontaktaufnahmen mit Verstorbenen. Jürgenson entdeckte 1959 das Electronic Voice Phenomenon (EVP), so gelang es ihm mithilfe von Radio-Trägerwellen die Kontaktaufnahme mit Verstorbenen aufzuzeichnen. Eine filmische Dokumentation beleuchtet anhand von Interviewpassagen mit Jürgenson die Kommunikation mit dem Jenseits.

Werkleitz Festival 2016 Trans-Positionen in Korrespondenz zu Radio Revolten

http://werkleitz.de/trans-positionen