Helen Hahmann

Helen Hahmann
Foto: Marcus-Andreas Mohr

Helen Hahmann ist gelernte Musikethnologin mit einem Faible für sonderbare Musikinstrumente. Sonderbar im Sinne von selten. Sonderbar aber auch im Sinne erwartete Spieltechniken über Bord zu werfen oder schlicht der jeweiligen Örtlichkeit neue Instrumente abzuringen. Für die Radio Revolten spielt sie u.a. Baritonsaxophon, Zither, Fluchttreppen-Klangröhren, Großküchen-Topfdeckel-Becken und Bauholz-Xylophon. Seit über 10 Jahren schreibt und produziert Helen Hahmann Musikfeature und -reportagen, die die Stimmen jener Musiker_innen hörbar machen, die jenseits der globalen Musikmärkte agieren. Für ihre Radioarbeiten durchstöbert sie die Tonarchive nach alten Feldaufnahmen. Ihre Sendungen leuchten die Dimensionen akustisch generierter Klänge aus. Mit dem nichtkommerziellen Radio CORAX in Halle koordiniert sie außerdem regelmäßig Festivals, Konferenzen und EU-Projekte mit dem erklärten Ziel Community Radios in ihren lokalen Infrastrukturen und innerhalb überregionaler Netzwerke zu stärken.

Webseite