Maia Urstad

Maia Urstad (photo: Eivind Senneset)
Foto: Eivind Senneset

Maia Urstad arbeitet am Schnittpunkt von Klang- und visueller Kunst, vor allem in Form von Klanginstallationen und -performances. Ihre jüngste Arbeit hinterfragt die Geschichte und Methodik der Kommunikationstechnologie, vom Morsecode und anderen Langstreckensignalen bis hin zu digitalen terrestrischen Netzwerken und den Gebrauch von Lichtleitern. Radio ist ein zentrales Thema ihrer Arbeit, sie nutzt das Medium wegen seiner auditiven, visuellen und konzeptionellen Möglichkeiten. Sie wurde ausgebildet an der Bergen Academy of Arts and Design, hat einen rockmusikalischen Background und ist seit 1986 in der norwegischen und internationalen zeitgenössischen Kunstszene aktiv.

Webseite