Trans/Mission – Philosophischer Radio-Lötkurs

TM1

14. Oktober, 17:00 bis 21:00
15. + 16.10. 14:00 bis 19:00

mit Víctor Mazón Gardoqui
in der Radio Revolten Zentrale

Teilnehmegebühr (= Materialkosten) 85 Euro pro Person/erm. 70 Euro Wer teilnehmen möchte, ohne ein T/T-Gerät am Ende mit nach Hause nehmen zu wollen, kann kostenfrei teilnehmen.
Teilnehmerzahl: max. 12
Kurssprache: engl.
Verbindliche Anmeldung bis zum 12.10. unter info@radiorevolten.net

Der Workshop richtet sich an Menschen, die an Klang, Übertragung, Radiokunst, Radiogeschichte, Akustik, Wahrnehmung, Feldaufnahmen, experimentellen und kommunikativen Prozessen interessiert sind, und ist Künstlern, Musikern, Sounddesignern, Hackern, Bastlern und Neugierigen gewidmet.
Es sind keine Sound- oder elektronischen Fähigkeiten nötig, um die im Workshop geplanten Experimente durchzuführen; jedes Experiment kann mit der spezifischen Elektronik, die in dem Workshop vorgesehen ist, realisiert werden: einem Lötkolben und dem T/T-Gerät.

Der Workshop führt ein in Audio-Sonifikation-Techniken, sensibilisiert für aktives Zuhören und den optimalen Signalempfang von Funksignalen, die unsere Sinne nicht wahrnehmen können, beschäftigt sich mit theoretischen und praktischen Themen rund um die Bedeutung der Übertragung, die Macht des Austausches von Informationen, mit Radiogeschichte, dem Bau von elektronischen Geräten und der Festlegung von Leitlinien für experimentelle Übertragungstechniken.

Während des Workshops haben die Teilnehmer_innen die Chance, ein eigenes T/T-Gerät zu bauen und verschiedene Sensoren, die es danach aufrecht erhalten.

Am Ende des Workshops werden alle gebauten Module getestet und für einen ordnungsgemäßen Betrieb eingestellt, was seinen Höhepunkt in einer kollektiven Performance für das Radio Revolten Radio finden wird.

Weitere Informationen zum Workshop werden auf Víctor Mazón Gardoquis Website veröffentlicht.