Radio Revolten im ehemaligen Physikalischen Institut

Knut Aufermann - Changing of the Guard

2. bis 30. Oktober 2016
Öffnungszeiten: Führung täglich außer mittwochs, 15 Uhr. Treffpunkt vor dem ehemaligen Physikalischen Institut
Eintritt: frei

Knut Aufermann »Changing of the Guard«

Radiostationen haben ein großes Interesse daran längere Momente der Stille, auch bekannt unter dem Begriff „dead air“, zu vermeiden. Daher gibt es in der Sendekette zwischen Radiostudio und Funkmast eine sogenannte silence bridge, ein Gerät, dass bei anhaltender Stille anspringt und sie mit einem vorbereiteten Musik-Programm überbrückt.

In diesem technisch essentiellen Bereich bietet »Changing of the Guard« eine künstlerische Alternative: eine kontinuierlich laufende Klanginstallation als Quelle für die silence bridge und als immer verfügbares Klangelement mit dem Programmlücken geschlossen werden können.

Jeden Tag des laufenden Radio- und Festivalprogramms wird eine neue Version der Installation erklingen. Diese Umstellung des Wächters der Stille, das »changing of the guard« kann täglich (außer Mittwochs) vom Festivalpublikum bei einer Führung in kleiner Gruppe miterlebt werden. Dabei kann auch der notwendigerweise in der Nähe befindliche Sendeapparat des Festival-Radios im Turm der Alten Physik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg besichtigt werden.

Die Installation wird gefördert durch ein Arbeitsstipendium der Kunststiftung Sachsen-Anhalt und der Kloster Bergesche Stiftung.